Standard-Update

Dieses Dokument beschreibt Patch-Updates des OXID eShop. Mit den folgenden Schritten wird die Compilation von einer bestehenden Version 6.3.x auf eine höhere Version 6.3.x aktualisiert.

Das Update sollte immer erst in einer Testumgebung, einer Kopie Ihres aktuellen Shops, ausgeführt werden. Erstellen Sie zuvor eine Sicherung der Shopdateien und der Datenbank. Deaktivieren Sie alle Module und prüfen Sie, ob der Shop prinzipiell funktioniert. Testen Sie nach dem Update den Shop erneut und legen Sie dabei besonderen Wert auf die Funktionen des Bestellprozesses, auf Zahlungs- und Versandarten.

Hinweis

Beim Update auf OXID eShop 6.3.1 oder höher, muss zuvor Composer auf Version 2 aktualisiert werden.

schritt Update-Ziel vorgeben

In der Datei composer.json, die sich im Hauptverzeichnis des Shops befindet, muss die Version des Metapackage aktualisiert werden.

Beispiel für ein Update einer Community Edition 6.3.0 zu 6.3.1:

composer require --no-update oxid-esales/oxideshop-metapackage-ce:v6.3.1

Hinweis

Der Name des Metapackage muss an die verwendeten Shop Edition angepasst werden.

schritt Abhängigkeiten aktualisieren

Öffnen Sie eine Shell im Hauptverzeichnis des Shops und führen Sie den nachstehenden Composer-Befehl aus. Dadurch werden alle benötigten Bibliotheken aktualisiert. Der Parameter --no-dev wird angegeben, wenn die entwicklungsbezogenen Dateien nicht benötigt werden.

composer update --no-plugins --no-scripts --no-dev

schritt Neue Compilation beziehen

Mit einem zweiten Composer-Befehl werden alle Scripts ausgeführt, um die neue Compilation zu beziehen. Für Shopdateien, Themes und Module muss jeweils bestätigt werden, dass das Update bestehende Dateien überschreibt.

composer update --no-dev

schritt Temporäre Dateien löschen

Um sicherzustellen, dass die zwischengespeicherten Elemente keine Inkompatibilitäten enthalten, muss das Verzeichnis /tmp geleert werden.

rm -rf source/tmp/*

schritt Datenbank migrieren

Der dritte und letzte Composer-Befehl führt die Migration der Datenbank aus, falls dies erforderlich ist.

vendor/bin/oe-eshop-db_migrate migrations:migrate

schritt Optional: Views generieren

Je nach Änderungen und Shop-Edition kann es sein, dass der Shop in den Wartungsmodus geht, solange die Views nicht neu generiert werden.

vendor/bin/oe-eshop-db_views_generate

Hinweis

Wird üblicherweise beim Update einer Enterprise Edition benötigt.

Damit ist das Update beendet.