Update ausführen

1. Sicherungskopien anfertigen

Erstellen Sie eine Sicherungskopie aller Shopdateien und von der Datenbank.

2. Dateien kopieren

Kopieren Sie alle Dateien aus dem Verzeichnis /copy_this in das Hauptverzeichnis Ihres Shops. Das Hauptverzeichnis ist das Verzeichnis, in dem sich die Datei config.inc.php befindet.

3. Module deaktivieren

Alle im Shop aktiven Module sollten während des Updates deaktiviert sein. Gehen Sie dafür im Administrationsbereich zu Erweiterungen ‣ Module. Wählen Sie nacheinander alle aufgelisteten und aktiven Module und betätigen Sie die Schaltfläche Deaktivieren auf der Registerkarte Stamm.

4. Datenbank updaten

Das Update-Paket enthält das Verzeichnis /updateApp mit einem kleinen Programm, welches die Datenbank-Updates durchführt. Kopieren Sie das Verzeichnis /updateApp in das Hauptverzeichnis Ihres Shops. Sie können das Programm entweder per Kommandozeile oder mit dem Browser aufrufen.

4.1 Aufruf per Kommandozeile

Wechseln Sie auf der Konsole in das Verzeichnis /updateApp und führen Sie den Befehl php run_cli.php aus.

4.2 Aufruf mit dem Browser

Rufen Sie mit Ihrem Browser www.ihreshopurl.de/updateApp auf. Ersetzen Sie dabei www.ihreshopurl.de durch die URL Ihres Shops.

Bitte beachten Sie, dass größere Updates bei großen Datenbanken viel Zeit beanspruchen können. Das Datenbank-Update kann dann bis zu mehreren Stunden dauern. Löschen Sie das Verzeichnis /updateApp, wenn das Datenbank-Update fertig ist!

5. Temporäre Dateien löschen und Views aktualisieren

Löschen Sie alle Dateien und Ordner außer der .htaccess aus dem Verzeichnis /tmp des Shops. Wurden im Shop Änderungen an der Datenbank vorgenommen (meistens bei einem Major Release), müssen die Views aktualisiert werden. Gehen Sie dafür im Administrationsbereich des OXID eShop zu Service ‣ Tools und klicken Sie auf die Schaltfläche VIEWS jetzt updaten.

6. Templates anpassen

Das Verzeichnis /changed_full enthält Templates und weitere Dateien des Shops. Sollten Sie einen Shop ohne angepasste Templates und Dateien aktualisieren, so können Sie die Dateien aus dem Verzeichnis /tpl direkt in den Shop kopieren.

Wurden Templates und Dateien geändert, müssen die Änderungen in die im eShop vorhandenen Dateien übernommen werden. In diesem Fall ist es notwendig, für jede Datei aus dem Verzeichnis /changed_full zu entscheiden, ob sie direkt kopiert werden kann oder ob die vorhandene Datei angepasst werden muss. Vererbte Templates aus einem benutzerdefinierten Theme (Custom) müssen gegebenenfalls auch geändert werden.

Änderungen an den Templates sind in den Verzeichnissen /templ_docu_admin und /templ_docu_flow bzw. /templ_docu_azure dokumentiert. Ist einer dieser Ordner nicht vorhanden, gab es keine Änderungen für Dateien des Administrationsbereichs oder des Themes. Haben sich Sprachdateien, die .htaccess, die config.inc.php oder andere Dateien geändert, ermitteln Sie diese Änderungen am besten mit einem Dateivergleich.

Falls Sie nicht wissen, ob die Dateien in Ihrem eShop angepasst sind, gehen Sie wie folgt vor:

Das Prüfscript teilt Ihnen mit, ob und an welcher Stelle der Shop nicht dem Originalzustand entspricht. Löschen Sie die Datei nach abgeschlossener Prüfung.

Hinweis

Seit OXID eShop 4.8.0/5.1.0 ist diese Prüfung in den Administrationsbereich des Shops integriert. Sie können es später jederzeit unter Service ‣ Diagnosewerkzeug aufrufen.


Probleme mit der PDF-Rechnung

Ab OXID eShop Version 4.8.0 wird das Modul für die PDF-Rechnung in das Verzeichnis /modules/oe/invoicepdf installiert. Da aber das bisherige Verzeichnis /modules/invoicepdf bei einem Update von 4.7.* nicht gelöscht wird, funktioniert das Erstellen von Rechnungen nicht.

Bitte löschen Sie das Verzeichnis /modules/invoicepdf manuell. Gehen Sie anschließend im Administrationsbereich des Shops zur Modulverwaltung. Sie erhalten einen Hinweis, dass für ein registriertes Modul das Modulverzeichnis fehlt. Beantworten Sie die Frage, ob alle Modulinformationen entfernt werden sollen, indem Sie die Schaltfläche Ja drücken.