Benutzerdefinierte Dienste integrieren

Usercentrics verfügt über eine Datenbank mit vordefinierten Datenverarbeitungsdiensten. Diese enthalten eine kurze Beschreibung des Dienstes sowie weitere gesetzlich vorgeschriebene Informationen. Wird in Ihrem Shop ein Dienst verwendet, der nicht in dieser Datenbank vorhanden ist, muss dieser im Shop konfiguriert und im Usercentrics Admin Interface als benutzerdefinierter Dienst angelegt werden.

Konfiguration des Dienstes im OXID eShop

Ein benutzerdefinierter Dienst erfordert eine Datei usercentrics.yaml, welche im Ordner /oxideshop/var/configuration/ gespeichert wurde. Das Beispiel zeigt den Aufbau dieser Datei für den benutzerdefinierten Dienst „MyTestService“.

services:
  - { name: MyTestService, id: MyTestServiceId }
scriptSnippets:
  - { service: MyTestServiceId, id: '530d2e216c39c52320da3301651baf8f' }
scripts:
  - { service: MyTestServiceId, path: js/libs/test.js }
services
nimmt den Namem des benutzerdefinierten Dienstes auf, wie er im UserCentrics Admin Interface definiert werden muss.
scriptSnippets
ist für die Verwendung von add-Kommandos. Beispiel:
[{oxscript add="alert('This is a custom javascript service.')" }]

Um den Hash für ein Snippet zu erhalten, fügen Sie das Snippet einer Seite des Shops hinzu und rufen Sie diese im Browser auf. Über die Tools für Web-Entwickler, können Sie jetzt auf den Wert des data-oxid-Attributes zugreifen.

Startseite des OXID eShop im Inspektor
scripts
wird für das Einbinden von JavaScript-Dateien verwendet. Beispiel:
[{oxscript include="js/libs/test.js"}]

Anlegen des Dienstes im UserCentrics Admin Interface

Der Dienstes wird nun im UserCentrics Admin Interface definiert. Legen Sie den Dienst dort im Abschnitt Service Settings unter Data Processing Services an. Verwenden Sie dafür Create Custom Service.

Datenschutzeinstellungen, CMP Version 2

Der Dienst wird von diesem Zeitpunkt an in den Datenschutzeinstellungen angezeigt und erfordert die Zustimmung des Benutzers.